Immobilienmarkt Nachrichten

Mallorca: Rekordeinnahmen dank steigender Immobilienpreise

Dank der steigenden Immobilienpreise vor allem auf Mallorca und dem schwunghaften Immobilienmarkt hat die Balearen-Regierung 2018 eine Rekordeinnahme an  Steuern kassiert, und zwar rund eine Milliarde Euro.

Das ist noch deutlich mehr als im Jahr 2008, dem Höhepunkt des Immobilienbooms. Da waren es 856 Millionen Euro. Etwa die Hälfte der Steuer-Einnahmen heute stammen aus der Grunderwerbsteuer, berichtet Ultima Hora. 

Da viele Immobilien für Einheimische nicht mehr erschwinglich sind, weichen sie auf den Mietmarkt aus. Allerdings sind die Preise für Langzeitmiete Mallorca ebenfalls erheblich gestiegen.

Ihre Bewertung für diesen Artikel

Durchschnittsrating: / 5. Stimmen:

Ooops, der Artikel war nicht optimal?

Wir wollen es besser machen!