Immobilienmarkt Nachrichten

Mallorca: Topverdiener wohnen in Valldemossa

Wo die höchsten Einkommen sind, da sind normalerweise auch die höchsten Immobilienpreise. Wie sieht es auf Mallorca aus? Valldemossa bleibt die Kommune mit dem höchsten Durchschnittseinkommen der Einwohner auf Mallorca. Mit einem Jahresbruttoeinkommen von 21.458 Euro liegt der Tramuntana-Ort vor den ebenfalls im Gebirge liegenden Gemeinden Esporles (19.837 Euro) und Deià (19.534 Euro).

Das geht aus den Zahlen des balearischen Statistikamts Ibestat hervor, die das Steuerjahr Jahr 2015 zur Grundlage nehmen. Das geht einher mit den Katasterwerten, wonach z.B. in Deià die teuersten Immobilien zu finden sind. Die Gemeinde Escorca (bekannt durch Kloster Lluc) ist mit 12.535 Euro die Gemeinde mit dem niedrigsten Durchschnittseinkommen auf Mallorca. Etwas mehr verdienen die Einwohner von Costitx (12.725 Euro) und der Stadt Inca (13.338 Euro)


Der Buchtipp:

Spanienimmobilien erwerben, besitzen und vererben – 16. Februar 2019 von Peter P Schöllhorn (Autor) Broschiert, nur 10,00 € bei Amazon.



Redaktionelle Ratgeber: