Immobilienmarkt Nachrichten

Michael Douglas: Seine Finca auf Mallorca kostet nur noch 29 Millionen Euro

Es ist eine der Luxusimmobilien auf Mallorca: Das Landgut S’Estaca, einem Küstenort in dem Stadtgebiet von Valldemosa zwischen Sa Foradada und dem Port de Valldemossa im Tramuntana-Gebirge. Der Ort besteht aus 14 Häusern, die ursprünglich die Fischer von Valldemossa bewohnten. Seit 1990 gehört S’Estaca dem US-Schauspieler Michael Douglas. Seit 2015 versucht der Hollywood-Star, die Finca (77 Hektar, privater Meerzugang) zu verkaufen. Zunächst wurden 50 Millionen Euro gefordert, mittlerweile ist der geforderte Preis auf rund 29 Millionen Euro gesunken. Um Interessenten zu finden, hat Michael Douglas ein Video selbst vertont:

Als er S’Estaca im Jahr 1990 zum ersten Mal gesehen habe, sei er sofort der Magie der Immobilie mit Olivenhainen und Weinreben verfallen, erzählt Michael Douglas in dem Video. In den vergangenen drei Jahrzehnten habe er mit Freunden eine großartige Zeit auf Mallorca gehabt. Jetzt nehme sein Leben einen neuen Kurs, und es sei an der Zeit, dass andere das Privileg nutzen, auf S’Estaca zu leben.

Gekauft hatte Michael Douglas für umgerechnet 3,5 Millionen Euro, berichten Marktkenner. Etwa 6 Millionen Euro soll in den Umbau investiert haben. Bei einem Verkauf für 29 Millionen Euro würde er also immer noch eine guten Gewinn machen. Der neue Eigentümer braucht aber noch etwas Geduld: Netflix will auf der Douglas-Finca für die Serie „White Lines“ drehen.

S’Estaca hatte in der Vergangenheit schon andere Prominente als Eigentümer. Der Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich kaufte es seiner mallorquinischen Freundin Catalina Homar, er selber hatte Zeit seines Lebens den Mittelmeerraum und seine Menschen erforscht.

Ihre Bewertung für diesen Artikel

Durchschnittsrating: / 5. Stimmen:

Ooops, der Artikel war nicht optimal?

Wir wollen es besser machen!