News

Michael Douglas: Wegen Corona behält er die Finca auf Mallorca

Michael Douglas (75 ) hat sich laut Promi-Magazin Vanity Fair entschlossen, seine Finca auf Mallorca NICHT mehr zu verkaufen. Die Corona-Krise soll dabei eine wesentliche Rolle spielen:  Sollte es zu einer zweiten Welle kommen, ziehe es Michael Douglas vor, in seiner Luxus-Finca auf Mallorca eingesperrt zu sein (obwohl er vermutlich auch in Los Angeles mehr als ein 35qm-Studio haben dürfte). Douglas erwägt sogar, Mallorca zu seinem ständigen Wohnsitz zu machen, heißt es bei Vanity Fair weiter.

Es ist eine der Luxusimmobilien auf Mallorca: Das Landgut S’Estaca, einem Küstenort auf  dem Stadtgebiet von Valldemosa zwischen Sa Foradada und dem Port de Valldemossa im Tramuntana-Gebirge.  Die Immobilie besteht aus sieben unabhängigen Gebäuden mit fünf Wohnungen, die über insgesamt zehn Schlafzimmer mit den dazugehörigen Bädern mit Marmorbadewannen verfügen. Es ist vollständig modernisiert und im sizilianischen Stil vom Anfang des letzten Jahrhunderts dekoriert.

Der Ort besteht aus gerade mal 14 Häusern, die ursprünglich die Fischer von Valldemossa bewohnten. Seit 1990 gehört S’Estaca dem US-Schauspieler Michael Douglas. Seit 2015 versucht der Hollywood-Star, die Finca (77 Hektar, 1.000 Quadratmeter bebaute Fläche, Swimmingpool, Fitnessraum, Weinkeller, Spa, privater Meerzugang) zu verkaufen. Zunächst wurden 50 Millionen Euro gefordert, womit die Finca zu den teuersten Immobilien Mallorca zählte. 2019 senkte Douglas den Preis auf rund 29 Millionen Euro. „Nach diesem Preis-Rückgang hatte er drei oder vier ernsthafte Angebote von interessierten Käufern, aber es kam nicht zum Abschluss“, so der Freundeskreis des Schauspielers.

Um Interessenten für seine Immoilie zu finden, hatte Michael Douglas ein Video selbst vertont:

Sie hören die Originalstimme von Michael Douglas.

Als er S’Estaca im Jahr 1990 zum ersten Mal gesehen habe, sei er sofort der Magie der Immobilie mit Olivenhainen und Weinreben verfallen, erzählt Michael Douglas in dem Video. In den vergangenen drei Jahrzehnten habe er mit Freunden eine großartige Zeit auf Mallorca gehabt. Jetzt nehme sein Leben einen neuen Kurs, und es sei an der Zeit, dass andere das Privileg nutzen, auf S’Estaca zu leben.

Michael Douglas hatte mit seiner Exfrau Diandra Luker viele Sommer in der Finca verbracht. Nach der Scheidung hatten beide die Nutzung der Finca zeitlich aufgeteilt. Aktuell wird darüber spekuliert, ob Douglas seiner Exfrau ihre Hälfte noch abkauft, um alleine über die Finca verfügen zu können.

Gekauft hatte Michael Douglas für umgerechnet 3,5 Millionen Euro, berichten Marktkenner. Etwa 6 Millionen Euro soll in den Umbau investiert haben. Bei einem Verkauf für 29 Millionen Euro würde er also immer noch eine guten Gewinn machen. Der neue Eigentümer braucht aber noch etwas Geduld: Netflix will auf der Douglas-Finca für die Serie „White Lines“ drehen.

S’Estaca hatte in der Vergangenheit schon andere Prominente als Eigentümer. Der Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich kaufte es seiner mallorquinischen Freundin Catalina Homar, er selber hatte Zeit seines Lebens den Mittelmeerraum und seine Menschen erforscht.

Sie haben gerade ein wenig Geld übrig und wollen auch eine Finca haben? Dann lesen Sie hier, den Ratgeber Finca Mallorca kaufen.