Palma de Mallorca: So lebt man in der Perle des Mittelmeeres

[current_date format=d/m/Y]  Palma de Mallorca ist die Hauptstadt der Baleaeren-Insel Mallorca und wird als "Perle des Mittelmeeres" bezeichnet, weil die Atmosphäre des Mittelmeers in jeder Ecke der Stadt zu spüren ist. Das Angebot von Immobilien ist sehr groß, es gibt sowohl noch preiswerte Wohnungen in weniger bekannten Lagen als auch luxuriöse Penthäuser mit Dachterrasse oder Häuser, Stadtvillen teilweise mit Meerblick.

Leben in Palma de Mallorca

Palma de Mallorca ist gemessen an der Einwohnerzahl eine der größten Städte Spaniens (nach Madrid, Barcelona, Valencia, Sevilla, Málaga, Murcia und Las Palmas): 2017 waren rund 435.000 Menschen dort gemeldet, mehr als die Hälfte aller Einwohner Mallorcas. Neben dem internationalen Flughafen mit zahlreichen Verbindungen nach Deutschland verfügt Palma über den größten Hafen der Insel, an dem Jahr für Jahr zahlreiche Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt anlegen.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die zur Lebensqualität in Palma de Mallorca beitragen und den Kauf von Immobilien attraktiv machen:

  • Der internationale Flughafen ist nur 10-15 Minuten entfernt.
  • Internationale Schulen befinden sich innerhalb und außerhalb der Hauptstadt.
  • Gut organisierte öffentliche Verkehrsmittel
  • Sitz internationaler Ärzte, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Touristen kennen nur die Altstadt mit der berühmten Kathedrale La Seu und die Playa de Palma. Die Fläche der Stadt erstreckt sich aber auf rund 200 Quadratkilometer. Denn zu Palma de Mallorca gehören einige Ortschaften, die nicht weit vom Stadtkern entfernt sind, etwa Can Pastilla, Gènova, Sant Agustí oder das Villenviertel Son Vida. Es sind zugleich sehr beliebte Immobilien-Standorte, die wie hier vorstellen.

Altstadt (Casco Antiguo): Das Herz von Palma de Mallorca

Die von gotischer Architektur geprägte Altstadt ist durchzogen von engen Gassen mit schönen Geschäften, Restaurants, Kunstgalerien, Museen und beeindruckenden alten Passagen, die zu wichtigen historischen Denkmälern, Sehenswürdigkeiten und zu der größten Attraktion führen: der Kathedrale La Seu.

Zu den bekanntesten Adressen in der Altstadt zählen daneben Passeig del Born, Avenida de Jaume III, Passeig de la Rambla, La Llonja und einige “Plazas”: Plaza Santa Eulalia, Plaza Cort, Plaza Mercat und Plaza Mayor. Die Altstadt ist eines der begehrtesten und teuersten Viertel für Immobilienkäufe.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Santa Catalina: Das Fischerviertel der Skandinavier

Von einem alten, heruntergekommenen Fischerviertel hat sich dieser Stadtteil zu einem modernen Lebensmittelpunkt eines internationalen Publikums entwickelt. Viele der oft nur zwei- oder dreistöckigen Häuser wurden restauriert und modernisiert und haben Immobilien Käufer vor allem aus Skandinavien angezogen. Zahlreiche Straßen sind verkehrsberuhigt und bieten Bars, Cafes, Restaurants. Die Altstadt von Palma de Mallorca ist wie der Hafen nur einen kurzen Spaziergang entfernt, die Promenade des um die Ecke gelegenen Paseo Maritimo ist ideal zum Joggen, Rollerbladen oder Radfahren.

Paseo Maritimo: Die Flaniermeile am Hafen

Die Promenade verläuft parallel zum Hafen von Palma, besteht aus einer von Palmen gesäumten Allee, einer Fußgängerzone und einem Radweg. Am Beginn des Paseo Maritimo befindet sich das Es Baluard, das Museum für zeitgenössische Kunst.

Der offizielle Name der Promenade lautet Avenida Gabriel Roca, benannt nach dem Chefingenieur des Hafens von Palma (zwischen 1940 und 1962). Viele Hotels (unter anderem das 5-Sterne-Hotel “Gran Melia Victoria") Bars und Restaurants befinden sich entlang des Paseo Maritimos, der Club de Mar und der Royal Club Nautico leicht zu erreichen. Viele Regatten und gesellschaftliche Veranstaltungen finden im Sommer dort statt und die Restaurants sind ein Hotspot für Einheimische und Besucher.

Der geplante Bau eines Tunnels unter der sechsspurigen Straße dürfte die Attraktivität des Paseo Maritimo weiter erhöhen. Am Paseo Maritimo sind zahlreiche mehrstöckige Wohnhäuser jüngerer Bauzeit zu finden, deren Apartements teilweise einen grandiosen Blick auf den Hafen, das Meer und die Kathedrale bieten.

Son Armadans: Das beschauliche Villen-Viertel

Dieser Stadtteil von Palma de Mallorca liegt zwischen Santa Catalina und El Terreno, auch ein Teil des Paseo Maritimo gehört dazu. Neben den größeren Villen besteht Son Armadans aus gepflegten Mehrfamilienhäusern gelegen in ruhigen kleinen Straßen. Die Via Cintura, die Autobahn, die rund um Palma führt, ist in wenigen Minuten erreichbar. Alle Einkaufsmöglichkeiten sowie Schulen, Sport-und Arztzentren sind in unmittelbarer Nähe. Strände und die Yachtclubs von Palma sind gut erreichbar.

Der obere Teil ist eine ruhige Wohngegend und war eine der exklusivsten von Palma, wo beeindruckende Villen zu finden sind. Heute ist es eine bevorzugte Wohnlage für Familien, die gerne in einer ruhigen Nachbarschaft mit allen Annehmlichkeiten in der Nähe leben. Das nahe Bellver Schloss und der dazugehörige Park sind ein großartiger Ort für jegliche Aktivitäten im Freien und der Innenhof des Schlosses ist Schauplatz für alle Arten von Konzerten während der Sommermonate.

El Terreno: Zwischen Schloss Bellver und Paseo Maritimo

Diese Wohngegend von Palma de Mallorca liegt zwischen dem Bellver-Park und dem Paseo Maritimo. Ursprünglich war es zwischen dem Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts ein Sommerferienort für die Bourgeoisie von Palma, weshalb man dort immer noch schöne Herrenhäuser aus dieser Zeit finden kann. Durch die Erhöhung hat man von den meisten Häusern einen wunderbaren Blick auf das Meer.

El Terreno war vor ein paar Jahrzehnten die erste Adresse für das Nachtleben von Palma und gewinnt derzeit den Ruf, eine aufblühende Wohngegen zu sein, sowohl bei Einheimischen als auch der internationalen Öffentlichkeit. Dazu trägt bei, dass man hier Einkaufsmöglichkeiten wie das Einkaufszentrum Porto Pi (einschließlich des Casinos de Mallorca), den Bellver Park als Freizeitbereich sowie nationale und internationale Schulen wie auch die schwedische Kirche direkt vor der Haustür hat. Neue Hotels, Bars, Restaurants und Geschäfte öffnen ihre Türen und bringen die Lebensqualität und Modernität nach El Terreno.

Portixol / Molinar

Das ehemalige Fischerdorf Portixol liegt in einem Außenbezirk Palma, ist nur zwei Kilometer von der Kathedrale entfernt und einfach zu Fuß oder mit dem Fahrrad entlang der verkehrsfreien Promenade zu erreichen, die Portixol mit dem Nachbarviertel Molinar verbindet.

Zwei- und dreigeschossige Häuser liegen um den Strand herum. Die Nähe zum Stadtzentrum und zum Flughafen machen es zu einer erstklassigen Wohngegend und die Mischung von schicken Restaurants und unkonventionellen Bars zieht Besucher und Einheimische gleichermaßen an.

Inline-Skater und Radfahrer schlängeln sich hier an Leuten vorbei, die mit ihren Hunden spazieren gehen und werden von den Gästen der stets gut besuchten Restaurants und Bars, in erster Reihe gelegen, beobachtet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cala Major: Hier amüsiert man sich königlich

Das Touristenviertel Cala Major ist nur 10 Minuten vom Zentrum von Palma entfernt, bekannt unter anderem durch den Sommerpalast der spanischen Königsfamilie Marivent. Unter anderem das Nixe Palace Hotel ist für luxuriösen Aufenthalt bekannt. In der Gegend gibt es viele Geschäfte und Servicedienstleistungen, welche die Bedürfnisse der Residenten jederzeit gewährleisten. In jüngster Zeit wurden verstärkt moderne und hochwertige Wohnanlagen in Cala Major gebaut, die das Niveau deutlich gehoben haben. Die Nähe zum Strand, Meerblick, das quirlige Leben sowie die Nähe zum Zentrum von Palma de Mallorca als auch zu anderen beliebten Orten üm Südwesten machen den Immobilienkauf in Cala Mayor immer attraktiver.

Son Vida: Hoch über Palma de Mallorca

Son Vida wurde erstmals im 13. Jahrhundert in Schriften erwähnt. Es begann als landwirtschaftlich genutztes Gebiet und wurde von der Familie Vida bestellt. Heutzutage ist es eine geschlossene Wohnanlage mit mehreren Golfplätzen, zwei Fünf-Sterne-Hotels sowie einer Vielzahl von atemberaubenden Immobilien mit herrlichem Blick über die umliegenden Berge bis hin zur Bucht von Palma.

Son Vida ist aufgeteilt in den neueren und dem älteren Teil. Im neuen Son Vida findet man Villen mit moderner Architektur, den  mediterranen Stil mehr und um die Golfplätze im älteren Teil. So ist für jeden Geschmack etwas bei der Auswahl an exklusiven Immobilien dabei. Strände und ihre Clubs sind nur eine kurze Autofahrt entfernt.

Palma de Mallorca: Eine lange Geschichte

  • Etwa 2000 Jahre vor Christus siedelten sich die ersten Menschen an.
  • 123 vor Christus: Der römische Feldherr Quintus Caecillus Metellus erobert Mallorca und gründete den Ort „Palmaria Palmensis“ (lat palmeria, Siegespalme).
  • 902 wird Mallorca von den Mauren erobert, das heutige Palma wird zu „Medina Maqurka“, die islamische Hauptstadt der Insel. Moscheen, Paläste und Badehäusern gehen auf die maurischen Besetzer zurück.
  • 1229 wird von den Mauren befreit. Auf den Fundamenten der Moschee wurde ein Dom, die Stadt mit einer Festungsmauer umgeben.
  • 1601 wird die „Catedral la Seu“ (Bauzeit Mittelschiff: 1230 – 1587) eingeweiht.

In Palma baute sich der Adel prächtige Herrschaftshäuser – heute begehrte Immobilien - mit ihrem fürstlichen Patio, dem Innenhof, und dem herrschaftlichen Treppenaufgang.

 Ihre Bewertung für den Artikel "Palma de Mallorca":

[ratings]

Vielen Dank für Ihr Interesse! Hier geht es zum Immobilienportal.