Immobilienmarkt Nachrichten

Louis Vuitton Konzern kauft Promi-Hotel La Residenica in Deià auf Mallorca

Der Louis Vuitton Konzern übernimmt das Hotel- und Freizeitunternehmen Belmond und kauft damit auch im Künstlerdorf Deià auf Mallorca das berühmte Hotel La Residencia, was vermutlich der größte Deal auf dem Immobilienmarkt Mallorca 2018  ist. Der Kaufpreis soll bei 2,8 Milliarden Euro liegen (für Belmond insgesamt). Damit soll der Absatz der eigenen Waren in Luxushotels gestärkt werden, hieß es.

Die Louis Vuitton Malletier S.A. ist ein 1854 von dem französischen Handwerker und Unternehmer Louis Vuitton (1821–1892) in Paris gegründetes Luxuswaren-Unternehmen, das in den Anfangsjahren zunächst exklusive Koffer und Reisegepäck herstellte. Unter dem Markennamen Louis Vuitton werden über das internationale Netzwerk der Louis-Vuitton-Boutiquen sowie ausgewählte Einzelhändler oder Shops-in-Shop in gehobenen Warenhäusern nun hochpreisige Lederwaren für Damen und Herren, Bekleidung, Schuhe, Accessoires, Schmuck, Uhren und Parfüm angeboten.

Das Hotel hatte in den 80er-Jahren der britische Unternehmer Richard Branson gegründet. Die beiden zusammengehörigen Herrenhäuser des Belmond La Residencia liegen in der malerischen Bergregion von Mallorca. Von den vielen Terrassen kann man den Blick über die wunderbare Bergkulisse schweifen lassen, denn das Hotel liegt eingebettet in die beeindruckende Kulisse des Tramuntana-Gebirges am Rande des malerischen Bergdorfs Deià. La Residencia verfügt aktuell über 67 Zimmer, zu denen auch Suiten mit Kamin und Himmelbetten gehören. In dem Hotel steigen immer wieder Prominente ab, so war auch Lady Di Gast im La Residencia .

Nachtrag: Hotels auf Mallorca sind für Geldanleger offenbar derzeit gefragt. So kaufte Leo Messi im Frühjahr 2019 ein Hotel in  S’Illot im Osten von Mallorca.

Ihre Bewertung für diesen Artikel

Durchschnittsrating: / 5. Stimmen:

Ooops, der Artikel war nicht optimal?

Wir wollen es besser machen!